Das Weltmeister-4-Sterne-Kleid: Burda 6/2011, Modell 107

YEAH! Und nochmal YEAH! Danke Jungs – das hat Spaß gemacht! Herzlichen Glückwunsch an Euch und das  gesamte Team!

Vier-Sterne-Kleid_klein
So fuhr ich zur WM-Party
Vier-Sterne-Kleid_klein_yeah
Und so fuhr ich zurück!

Ich oute mich hiermit mal als Fußball-Fan, ich schau gern Sport und auch Fußball, gern zusammen mit anderen. Für die Fußball-WM plante ich natürlich (und eigentlich rechtzeitig) das passende Outfit. Ein offizielles Trikot zu kaufen kam nicht infrage, zumal ich sie dieses Mal eher hässlich fand. Also nähen. Meine Wahl fiel auf ein schlichtes, bequemes Kleid aus einem Rest schwarzen Jersey, das ich noch entsprechend aufpimpte. Der Schnitt stammt aus der Burda 6/2011, es ist das Modell 107. Sehr schlicht, aber dafür mit Taschen, als Fan-Kleid also supergeeignet. Das sollte also ein schnelles Projekt werden, fertig vor dem ersten Spiel der deutschen Mannschaft natürlich.

Tja, wie das so ist mit den schnellen Projekten … Nachdem in den letzten Wochen die Arbeit so über mich hereingebrochen ist, dass ich außer essen, schlafen und arbeiten nicht viel gemacht habe (ok, Fußball habe ich auch noch geschaut), bin ich tatsächlich erst gestern Vormittag fertig geworden. Danke also nicht nur dafür, Jungs, dass Ihr den Titel geholt habt, sondern auch, dass Ihr solange mitgespielt habt, bis auch der letzte Nachzügler (sprich ich) sein Fan-Gedöns beisammen hatte.

Es begann damit, dass ich ziemlich zirkeln musste, bis ich alle Teile aus dem Reststück rausgequetscht hatte. Deshalb ist das Kleid auch ganz schön kurz geworden, ich hatte schlicht nicht mehr Stoff übrig. Dann stellte ich fest, dass der Stoff zwar schön fällt, aber leider mehr oder weniger durchsichtig ist. Zu kurz UND durchsichtig? Keine gute Idee! Also grübelte ich eine Weile, ob ich das Ding eventuell noch füttere, aber  das war mir für das einfache Hängerchen zu viel Aufwand. Also tackerte ich aus zwei T-Shirts ein leichtes Unterkleidchen zusammen, das für Blickdichte sorgt und bestimmt eine zweite Karriere als Nachthemd haben wird. Den DFB-Aufnäher musste ich tatsächlich (von Hand) aufnähen, aufbügeln wie empfohlen hielt keine Minute. Auch die Taschen  habe ich von Hand fixiert, die beulten sonst sehr unschön vor sich hin. Aber das Kleid wurde rechtzeitig zum großen Finale fertig und nach dem Spiel fix aufgerüstet vom Drei-Sterne- zum Vier-Sterne-Kleid. YEAH! Und noch mal: YEAH!

Ich hoffe, Ihr hattet bei der WM so viel Spaß wie ich und konntet heute Nacht ebenso toll feiern!

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.