DIY-Werkstatt

Meine Cover Pro und der Brot-und Butter-Sewalong

Moin. Heute lädt Siebenhundertsachen zum dritten Teil des Brot-und-Butter-Sewalongs und ich bin schon sehr gespannt, wie weit die anderen Teilnehmer sind.

janome-cover-pro-2000Ich selbst habe leider nichts Vorzeigbares produziert. Das heißt aber nicht, dass ich nichts gemacht hätte. Das Shirt, dessen Stoff ich schon letztes Mal gezeigt habe, ist weitgehend zusammengetackert, allerdings fehlt noch die Ausschnitteinfassung. Dafür habe ich mich lange mit meinem Weihnachtsgeschenk beschäftigt: meiner Janome Cover Pro 2000 CXP. Die Maschine ist ja als Zicke bekannt und tatsächlich hatte auch ich immer wieder Fehlstiche. Bis vor Kurzem hätte ich sie noch zurückgeben können, deshalb wollte ich sie gründlich austesten und schauen, ob sie auf Dauer Fehlstiche produziert. Mittlerweile aber habe ich sie wohl so im Griff, dass sie fast durchgehend fehlerfrei näht, sie darf also bleiben. Das Geheimnis ist meiner Meinung nach das genaue und korrekte Einfädeln. Seitdem ich da lieber einmal mehr hinschaue, funktioniert es prima. Ich werde der Coverstitch wohl noch Zubehör spendieren, der Bandeinfasser ist irgendwie genau da, was mir noch fehlt, beispielsweise für den Ausschnitt des T-Shirts.

Frage an alle: Hat den einer vor Euch? Dann würde ich mich sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen.

Dann kamen ein ausuferndes Projekt im Job und eine lästige Erkältung, das war’s dann mit dem Nähen für den Rest des Monats. Aber ich bin dran. Ansonsten gilt: Was ich schaffe, schaffe ich, und wenn nicht, ist es auch okay. In diesem Sinne: Ich wünsch allen einen schönen  Sonntag.

Merken

1 Kommentar zu “Meine Cover Pro und der Brot-und Butter-Sewalong

  1. Pingback: Janome Horizon MC 8900 QCP - Erfahrungsbericht | Festfeuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.